CarréRotondes
MUSIQUE
CarréRotondes
ARTS DE LA SCÈNE
CarréRotondes
ARTS VISUELS
CarréRotondes
CIRQUE
CarréRotondes
WORKSHOPS
CarréRotondes
SOCIOCULTUREL
CarréRotondes
MARCHÉS
Les Rotondes proposent des manifestations dans les domaines des arts de la scène, des musiques actuelles et des arts visuels, ainsi qu’une offre importante de conférences, de projets participatifs et d’ateliers pour tous les âges. Défricheuses de nouveaux talents dans les domaines précités, ce lieu unique accorde une place importante aux jeunes, autant comme participants que comme public, et fait figure de centre d’expertise et d’incubateur d’initiatives nouvelles dans l’interface entre la culture et l’éducation ainsi que dans le milieu socioculturel.
 
Toggle intro
SOCIOCULTUREL > PUBLIC FORUM

Welche Zukunft für den Journalismus?

Über Relevanz, Glaubwürdigkeit und Finanzierung der Medien

mit Richard Graff, Romain Kohn, Claude Karger, Annick Goerens, Laurent Schmit, Sven Clement und Anina Valle Thiele
Lun 15.5.17 / 18:30
Diskussion

Infos + contact : 42 44 88 (forum[at]pt.lu)

Lieu : Plateforme (Rotonde 1)

DE Ohne freien Journalismus keine Demokratie. Ohne Demokratie keine Freiheit. Doch der klassische Journalismus steht unter Druck: Durch Facebook und Twitter verliert er an Relevanz; seine Glaubwürdigkeit wird untergraben durch Parallelwirklichkeiten, politische Kampagnen und eigene Fehler; sein hundertjähriges Finanzierungsmodell ist durch die Demokratisierung der Meinungsäußerung auf Internet und eine weitverbreitete Gratis-Mentalität bedroht.

Europaweit werden neue Formen des Leser-finanzierten Journalismus ausprobiert: De Correspondent in den Niederlanden, Krautreporter in Deutschland, Mediapart in Frankreich oder Republik in der Schweiz zeigen, wo in Zukunft Qualitätsjournalismus stattfinden kann. Wo Luxemburg in dieser Entwicklung steht, wird am 9. Mai in der Chamber Gegenstand einer Debatte sein.

Org.: forum in Zusammenarbeit mit den Rotondes

Welche Zukunft für den Journalismus?

Die Zeitschrift forum lädt ihre Leser und Freunde zu einer Diskussion ein mit

• Richard Graf (Woxx) zur Reform der Pressehilfe

• Romain Kohn (Direktor ALIA) zur Gewährleistung der journalistischen

Qualität

• Claude Karger (Lëtzebuerger Journal) zum Wandel der Printmedien

• Annick Goerens (RTLRadioLëtzebuerg) zur Entwicklung der

audiovisuellen Formate

• Laurent Schmit (Luxemburger Wort) zu partizipativem Journalismus

• Sven Clement (Medien-Berater) zu Online-Journalismus

• Anina Valle Thiele (freie Journalistin) zu „Unternehmer-Journalismus“

Public Forum

FR   Depuis des décennies, le mensuel forum est la référence en matière de dossiers thématiques traitant les enjeux de société au Luxembourg. Les rencontres «public forum» proposent un débat convivial sur un sujet d’actualité et offrent la possibilité de rencontrer des acteurs de la société luxembourgeoise invités par l’équipe de forum.

DE   Die Zeitschrift forum steht seit Jahrzehnten für seriös recherchierte und kritische Dossiers zu gesellschaftspolitischen Themen. Die Diskussionsabende sind als offene Runde konzipiert und räumen den Fragen und Interventionen des Publikums viel Raum ein. public forum will den freien Austausch zwischen Vertretern der Zivilgesellschaft, Politikern und interessierten Bürgern ermöglichen und fördern.