CarréRotondes
MUSIQUE
CarréRotondes
ARTS DE LA SCÈNE
CarréRotondes
ARTS VISUELS
CarréRotondes
CIRQUE
CarréRotondes
WORKSHOPS
CarréRotondes
SOCIOCULTUREL
CarréRotondes
MARCHÉS
Les Rotondes proposent des manifestations dans les domaines des arts de la scène, des musiques actuelles et des arts visuels, ainsi qu’une offre importante de conférences, de projets participatifs et d’ateliers pour tous les âges. Défricheuses de nouveaux talents dans les domaines précités, ce lieu unique accorde une place importante aux jeunes, autant comme participants que comme public, et fait figure de centre d’expertise et d’incubateur d’initiatives nouvelles dans l’interface entre la culture et l’éducation ainsi que dans le milieu socioculturel.
 
Toggle intro
SEASON OPENING

DIE FÜRCHTERLICHEN FÜNF

Kreation / Premiere

Rotondes
29.9.17 - 4.10.17
Theater und live Musik
Alter
6+
Dauer
50'
Schulklassen
Cycle 2
Cycle 3
Sprache
vielsprachig (wenig Text)

Öffentliche Vorstellung(en)

So 1.10.17
11:00
Premiere
 
15:00
 
17:00
Di 3.10.17
15:00

Schulvorstellung(en)

Fr 29.9.17
10:00
Vorpremiere
 
14:30
Mo 2.10.17
10:00
 
14:30
Di 3.10.17
10:00
Mi 4.10.17
10:00
 
14:30

Spielort: Rotonde 2

weitere Vorstellungen im Mierscher Kulturhaus (11 - 12.01.18, kulturhaus.lu) und im Kulturhaus Niederanven (14 - 17.01.18, khn.lu)

DE Die eklige Kröte sitzt da und jammert. Sie findet sich selbst und das ganze Leben einfach fürchterlich. Ratte, Spinne und Fledermaus geht es nicht viel besser. Sie finden sich nutzlos, hässlich, ungeliebt und bemitleiden sich selbst. Ein völlig trostloser Haufen auf einem ebenso trostlosen, schmutzigen und grauen Hinterhof. Die Hyäne, die plötzlich auftaucht, kann über diese blöde Miesepetrigkeit nur lachen: "Was zählt, sind Taten!" Sie holt ein Instrument heraus und beginnt so schön zu spielen, dass alle anderen bald vergessen, dass auch sie ziemlich unansehnlich ist. Gemeinsam entwickeln die fürchterlichen Fünf einen ganz besonderen Plan, der das graue Leben wieder bunt machen wird.

"Die Fürchterlichen Fünf" ist ein Plädoyer für die Andersartigkeit und die Entdeckung verborgener Talente. Die neue Kreation der Rotondes verlässt ausnahmsweise die Rotonde 1 und die Black Box und bespielt dafür die mysteriöse Rotonde 2 während des Season Openings.

Regie: Marion Rothhaar / DarstellerInnen: Jorge De Moura, Fábio Godinho, Julie Kieffer, Florence Kraus, Mbene Mbunga Mwambene / Musik: Florence Kraus und Jorge De Moura / Lichtdesign und Technik: Nico Tremblay und Elric Vanpouille (Rotondes) / Bühne: Eric Schumacher / Kostüme: Mélanie Planchard / Maske: Justine Valence / Assistenz: Lynn Scheidweiler / Freie Adaptation von Wolf Erlbruchs Bilderbuch Die fürchterlichen Fünf, Peter Hammer | Verlag / Produktion und Vertrieb: Rotondes / Koproduktion: Schlachthaus Theater Bern / Fotos © Sven Becker / Noah Fohl

DIE FÜRCHTERLICHEN FÜNF
© Noah Fohl

Über das Stück

"Was mich am Buch und im Grunde vermehrt auch am Leben reizt sind die Aussenseiter, die Zweifelnden, die scheinbar schwach sind. Die in den "Fürchterlichen Fünf" angeschnittenen Themen begleiten uns in jedem Lebensalter: Fremdheit überwinden, Selbstvertrauen aufbauen, Freunde finden, gemeinsam etwas erleben, etwas erschaffen. Scheitern, wieder aufstehen, die Fähigkeit mit Schwierigkeiten und Rückschlägen umzugehen, Stichwort Resilienz. Nicht nur für Kinder ist es meines Erachtens (über-)lebenswichtig, Leidenschaft für etwas zu entwickeln und besondere Fähigkeiten in sich und den anderen zu entdecken und zu fördern.

Die fürchterlichen Fünf fordern zum "Mit-Fühlen" auf. Ihr Spiel spricht alle Sinne an. Es wird einiges zu sehen und zu hören sein: verrückte selbst gebaute Instrumente, viel Musik, etwas Sprache, irre Kostüme und zum Schluss gibt es eine Überraschung."

Marion Rothhaar (Regie)